Was Frauen wollen

„Sollte man sehen“ kulturmovies

 …weiß der eitle Chauvi Nick (Gibson) sehr gut. Nach einem Stromschlag kann er hören, was Damen denken. Als dem Werbemann eine starke Frau (Hunt) vor die Nase gesetzt wird, beginnt er Kapital aus seiner Gabe zu schlagen. Und verliebt sich in die Konkurrentin. Eine wunderbare Komödienidee mit fast psychologischem Ansatz: Wenn Männer wüssten, was Frauen wollen, würden sie dann mehr auf sie eingehen oder das zu ihrem Vorteil ausnutzen? Der Film hat darauf keine Antwort. Was als beschwingte Screwball Comedy beginnt, bei der man an die Zeiten denken muss, als Rock Hudson und Doris Day einen Pyjama für zwei teilten, entwickelt sich zur launigen romantischen Komödie. Gibson flüchtet sich dabei in Manierismus; sein aggressiver, verrückter Charme verpufft in einer Geschichte, die nach präziser Leichtigkeit verlangt. Selbst die sitcomerfahrene Hunt kann sich aufgrund ihrer mediocren Rolle und der mangelnden Chemie zwischen ihr und Gibson nicht profilieren. Ein Film wie ein Comicheft, das in die Schutzhülle eines F. Scott-Fitzgerald-Romans geschlagen wurde. Was Frauen wollen? Einen besseren Film bestimmt. (vs)

Was Frauen wollen (Poster)