W. – was von der Lüge bleibt

W. - was von der Lüge bleibt | Beschreibung

Das Buch des Berufsmusikers Bruno Wilkomirski „Bruchstücke. Aus einer Kindheit 1939 – 1948“ machte Schlagzeilen. Zunächst wurde das als Autobiografie veröffentlichte Werk, das die früheste Kindheit des Autors in einem Konzentrationslager beschrieb, mit Preisen ausgezeichnet. Doch dann stellte sich heraus, dass die angeblichen Erinnerungen in keiner Weise stimmten, woraufhin sich Wilkomirski komplett aus dem öffentlichen Leben zurückzog. Erst dem Filmemacher Rolando Colla gelang es, das Vertrauen des Autors zu gewinnen und mit ihm darüber zu sprechen, wie es zu der damaligen Täuschung kommen konnte. (vf)

W. - was von der Lüge bleibt | Fotos

W. - was von der Lüge bleibt | Besetzung

W. - was von der Lüge bleibt (Poster)

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden