Trümmermädchen – Die Geschichte der Charlotte Schumann

Trümmermädchen - Die Geschichte der Charlotte Schumann | Beschreibung

Deutschland, 1946. Hunger, Trümmer, heimkehrende Soldaten. Charlotte ist schwanger, aber ihr geliebter Heimkehrer will weder sie noch sein Kind. Um ihn für sich zu gewinnen und der drohenden Schande zu entgehen, schreibt sie sich für den „Fräuleinkurs“ der Schauspielerin Gloria Deven ein, die im Faschismus ein aufstrebendes Filmsternchen war und nun Arbeitsverbot hat. Doch Gloria mit ihrem gnadenlosen Unterricht ist nicht daran interessiert, die im Krieg unnötig gewordene Koketterie der Mädchen wiederzubeleben. Stattdessen erweckt sie in Lotte die Sehnsucht nach etwas, das ihr zu lange schon verwehrt wird: Freiheit. (Quelle: Verleih)

Trümmermädchen - Die Geschichte der Charlotte Schumann | Fotos

Trümmermädchen - Die Geschichte der Charlotte Schumann | Besetzung

Trümmermädchen - Die Geschichte der Charlotte Schumann (Poster)

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden