The Favourite – Intrigen und Irrsinn

Filminhalt

Das frühe 18. Jahrhundert: Während sich England mit Frankreich im Krieg befindet, vergnügt man sich am königlichen Hof mit Entenrennen und dem Genuss von Ananas. Die gebrechliche Königin Anne (Olivia Colman) sitzt zwar auf dem Thron, doch eigentliche Regentin ist ihre enge Freundin und Hofdame Lady Sarah (Rachel Weisz). Sie kümmert sich auch noch um Annes Gesundheit und ihre sprunghaften Launen. Als das neue Dienstmädchen Abigail (Emma Stone) ihre Stelle antritt, schmeichelt sie sich schnell bei Sarah ein. Sarah nimmt Abigail unter ihre Fittiche und Abigail sieht ihre Chance, zu ihren aristokratischen Wurzeln zurückzukehren. Als die politischen Auseinandersetzungen Sarah zeitlich immer mehr in Anspruch nehmen, nimmt Abigail ihren Platz neben der Königin ein und fungiert fortan als deren Vertraute. Die aufkeimende Freundschaft gibt Abigail nun die Möglichkeit, ihre ehrgeizigen Ziele zu verwirklichen, und sie wird nicht zulassen, dass eine Frau, ein Mann, Politik oder sonst irgendetwas sich ihr in den Weg stellen. (Quelle: Verleih)

Filmkritik

Der griechische Regisseur Yorgos Lanthimos hat ein Faible für Versuchsanordnungen. Seine Figuren in „The Lobster“ (2016) oder „The Killing of a sacred Deer“ (2017) agierten wie Probanden unter wissenschaftlichen Bedingungen im Labor. Auch Königin Anne (Olivia Colman), ihre Vertraute und Liebhaberin Lady Sarah (Rachel Weisz) und das neue Dienstmädchen Abigail (Emma Stone) werden des Öfteren aus Überwachungskameraperspektive mit einem Fischaugenobjektiv gefilmt – auch wenn wir uns im England des frühen 18. Jahrhunderts befinden. Lanthimos sieht Lady Sarah und Abigail mit diebischer Freude an Intrigen und Machtspielchen dabei zu, wie sie um die Gunst der labilen Queen Anne werben – eine Gunst, die bedeutet, heimliche Herrscherin des Empire zu sein. Und ein Werben, das mehr und mehr zum Duell gerät, inklusive Schusswaffen, Sex und Gift. Männer sind in dieser skurril-faszinierenden Halbkomödie das, was Frauen meist in Hollywood sind: Nebenfiguren, die nur im Schweif der Hauptfiguren vorkommen. „The Favourite“ ist ein Film über Macht und wie man sie erlangt – vor allem, wenn man eine Frau in urpatriarchalen Zeiten ist. vs

Filmbilder

<?php echo $img_alt; ?>
<?php echo $img_alt; ?>
<?php echo $img_alt; ?>
<?php echo $img_alt; ?>

Vorstellungen

  1. Achern
  2. Achim
  3. Annaberg-Buchholz
  4. Arnsberg
  5. Bad Laasphe
  6. Bad Langensalza
  7. Bad Salzungen
  8. Berlin
  9. Biblis
  10. Brandenburg an der Havel
  11. Brühl
  12. Bünde
  13. Celle
  14. Chemnitz
  15. Cottbus
  16. Dresden
  17. Düren
  18. Duisburg
  19. Emden
  20. Erfurt
  21. Falkensee
  22. Friedrichshafen
  23. Geldern
  24. Ginsheim-Gustavsburg
  25. Goslar
  26. Gütersloh
  27. Hahnstätten
  28. Hildesheim
  29. Holzminden
  30. Hoyerswerda
  31. Idstein
  32. Karlstadt
  33. Kaufbeuren
  34. Kirchlengern
  35. Koblenz
  36. Köln
  37. Köthen
  38. Leipzig
  39. Lippstadt
  40. Lörrach
  41. Lüchow
  42. Lünen
  43. Mengen
  44. Montabaur
  45. Neustrelitz
  46. Nonnweiler
  47. Northeim
  48. Nürnberg
  49. Oldenburg in Holstein
  50. Pirmasens
  51. Potsdam
  52. Ratingen
  53. Rendsburg
  54. Schleswig
  55. Schwandorf
  56. Schwarzenberg
  57. Solingen
  58. Stendal
  59. Stuttgart
  60. Wachtberg
  61. Weilburg
  62. Werder (Havel)
  63. Wolfenbüttel
The Favourite - Intrigen und Irrsinn (Poster)

Originaltitel The Favourite

Regie Yorgos Lanthimos

Darsteller Olivia Colman, Rachel Weisz, Emma Stone

Entstehungsjahr 2018

Land USA

Filmlänge 120 min

Filmstart 24.01.2019

Website http://www.fox.de/the-favourite

Genres Drama