The Commuter

Filminhalt

Seit 10 Jahren pendelt der Versicherungsmakler Michael MacCauley (Liam Neeson) jeden Tag aus seinem beschaulichen Vorort nach Manhattan und zurück. Doch als er nach einem harten Tag mal wieder in den ewig gleichen Zug einsteigt, ist alles anders. Die Fremde Joanna (Vera Farmiga) setzt sich zu ihm und verspricht ihm eine hohe Belohnung, wenn er für sie einen ganz bestimmten Passagier findet, der etwas sehr Wertvolles zu transportieren scheint. Michael erhält nur zwei Hinweise: Einen falschen Namen und den Zielbahnhof des Unbekannten. Als er zögert, macht Joanna ihm unmissverständlich klar: Sie hat nicht nur das Leben der Passagiere in ihrer Hand, sondern auch das von Michaels Familie. Michael ist Teil einer kriminellen Verschwörung geworden. Er kann nur mitspielen, oder einen Ausweg finden – und ihm bleibt nur eine Stunde Zeit. (Quelle: Verleih)

Filmkritik

Der „Speed“-meets-Agatha-Christie-Reißer „The Commuter“ könnte der Abschluss einer inoffiziellen Trilogie sein: Schon in zwei weiteren Filmen konfrontierte Regisseur Jaume Collet-Serra seinen Star Liam Neeson mit heiklen Situationen in öffentlichen Transportmitteln. Im Thriller „Unknown Identity“ (2011) hatte Neeson mit Gedächtnisproblemen kämpfen, nachdem er mit einem Taxi in die Spree stürzte; als Air Marshal in „Non-Stop“ (2014) musste er auf einem Transatlantikflug einem Erpresser und Bombenleger das Handwerk legen. Leichter hat Neeson es nun auch im Pendlerzug nicht: Nachdem er seinen Job verloren hat, bekommt Versicherungsmakler Michael MacCauley während der Heimfahrt ein unmoralisches Angebot, das nicht nur ihn, sondern auch die übrigen Fahrgäste in Schwierigkeiten bringt. Weitere Abenteuer auf der Fähre, in der Tram oder mit dem Stadtrad sind allerdings eher unwahrscheinlich: 2015 verkündete Liam Neeson die Actionrente mit 65. sb

Filmbilder

<?php echo $img_alt; ?>
<?php echo $img_alt; ?>
<?php echo $img_alt; ?>
<?php echo $img_alt; ?>

Vorstellungen

„The Commuter“ läuft aktuell leider nirgends.

The Commuter (Poster)
Nach „Non-Stop“ gerät Liam Neeson erneut in einem öffentlichen Verkehrsmittel in Schwierigkeiten – diesmal im Zug.