Stan & Ollie

Filminhalt

Für Stan Laurel und Oliver Hardy steht fest, dass sie – auch nachdem sie ihren Zenit als brillantestes Filmkomiker-Duo in Hollywood überschritten haben – einfach nur damit weitermachen wollen, was sie am liebsten tun und am besten können: die Leute zum Lachen bringen. Sie beschließen, es noch einmal zu wagen und gehen mit einer eigenen Show auf Tournee. Dabei machen sie nicht nur die schmerzliche Erfahrung, dass sie oft genug vor leeren Plätzen stehen, auch ihre Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt. Doch Aufgeben ist für Stan & Ollie einfach keine Option… (vf)

Filmkritik

Wann rannen Ihnen das letzte Mal bei einem Film Tränen der Rührung die Wangen herunter? „Stan & Ollie“ wird exakt das verursachen; er drückt auf die Tränendrüsen, wie es nur warmherzige, humanistische und ehrlich gemeinte Filme können. Zu verdanken ist das seinen beiden Hauptdarstellern: der britische Komiker Steve Coogan („Philomena“) und der US-Schauspieler John C. Reilly („Magnolia“) spielen Stan Laurel und Oliver Hardy – und sie imitieren deren komische Merkmale, ihre Blicke und Gesten, Laurels traurig-hintersinnige Gewitztheit, Hardys pompös-verletzliche Massigkeit so brillant, dass man aus dem Staunen nicht herauskommt. Sie fangen auch die Zuneigung, die diese Titanen der Filmkomik füreinander empfanden, mit großer Zärtlichkeit ein. Das mag im Kern nur Mimikry sein, aber es ist die großartigste Mimikry, die man in der Darstellung von historischen Personen erreichen kann. Und sie greift ganz tief an die Wehmut derjenigen, die mit den unschuldigen Scherzen des Duos im Fernsehen aufgewachsen sind. Es geht um Stan und Ollies Englandtour 1953, als ihr Ruhm in den USA längst verblasst ist. Stan, der Geschäftstüchtige, und Olli, der Gemütliche führen auf den erst halbleeren, dann immer volleren Bühnen Großbritanniens mit unveränderter Begeisterung ihre alten Gags auf. Doch glimmen in beiden Vorbehalte gegen den jeweils anderen, die aus der Vergangenheit stammen. Aber worum geht es im Leben, wenn es nicht um die Schönheit der Kunst geht? „Stan & Ollie“ erzählt von der Trauer, die hinter dem zuckenden, zappelnden Lacher lauert, vom Leid, das das Lachen erst gebiert und nötig macht. Und davon, wie ein Witz jede Wut verschlingen kann. vs

Filmbilder

<?php echo $img_alt; ?>
<?php echo $img_alt; ?>
<?php echo $img_alt; ?>
<?php echo $img_alt; ?>

Vorstellungen

  1. Aalen
  2. Achern
  3. Achim
  4. Alpirsbach
  5. Altenburg
  6. Annaberg-Buchholz
  7. Arnsberg
  8. Asbach
  9. Bad Langensalza
  10. Bad Pyrmont
  11. Bad Salzungen
  12. Bad Saulgau
  13. Baden-Baden
  14. Bamberg
  15. Berlin
  16. Bernkastel-Kues
  17. Bochum
  18. Bruchsal
  19. Celle
  20. Dinslaken
  21. Döbeln
  22. Dorsten
  23. Düren
  24. Enkenbach-Alsenborn
  25. Eschweiler
  26. Espelkamp
  27. Finsterwalde
  28. Frankfurt (Oder)
  29. Frechen
  30. Freiberg
  31. Friedrichshafen
  32. Fürstenfeldbruck
  33. Geldern
  34. Gelnhausen
  35. Gelsenkirchen
  36. Gießen
  37. Gifhorn
  38. Hachenburg
  39. Hamburg
  40. Hanau
  41. Heinsberg
  42. Hildesheim
  43. Hirschberg - Leutershausen
  44. Homburg
  45. Hoyerswerda
  46. Ingelheim
  47. Kamp-Lintfort
  48. Karlstadt
  49. Ketsch
  50. Kirchberg
  51. Köthen
  52. Kornwestheim
  53. Landshut
  54. Leer
  55. Leipzig
  56. Lünen
  57. Marktheidenfeld
  58. Mengen
  59. Mülheim an der Ruhr
  60. Neunkirchen (Saar)
  61. Neuruppin
  62. Neuwied
  63. Nidda
  64. Norderstedt
  65. Nürnberg
  66. Osnabrück
  67. Plauen
  68. Quernheim
  69. Regensburg
  70. Rudersberg
  71. Salzgitter
  72. Schleswig
  73. Schramberg
  74. Schwarzenberg
  75. Siegen
  76. Solingen
  77. Stendal
  78. Uelzen
  79. Ulm
  80. Unna
  81. Warendorf
  82. Weingarten
  83. Winterberg
  84. Wolfenbüttel
  85. Worms
Stan & Ollie (Poster)

Originaltitel Stan & Ollie

Regie Jon S. Baird

Darsteller John C. Reilly, Steve Coogan, Shirley Henderson

Entstehungsjahr 2018

Land Großbritannien

Filmstart 09.05.2019

Genres Drama, Komödie