Renzo Piano

Renzo Piano | Beschreibung

CATHEDRALS OF CULTURE Über kaum ein anderes Museum in Westeuropa wurde wegen seiner Architektur so heftig debattiert, und kein anderes Museum erlangte seitdem eine derartige Popularität wie das Pariser Centre George Pompidou. Das immer noch modern wirkende, damals wie heute futuristische Kulturzentrum, konzipiert von Renzo Piano (1937) und Richard Rogers (1933), fasziniert seit seiner Eröffnung 1977 seine Besucher*innen, die, neben den ausgestellten Objekten, hinter der Glasfassade und von einer offenen Rolltreppe aus, auch die französische Hauptstadt bewundern können. Die außergewöhnliche Form des Films Cathedrals of Culture lässt die Architektur des Hauses selbst sprechen und zeigt dessen faszinierenden Alltag. Das Centre Pompidou erinnert sich an seine Entstehung und gewährt einen spannenden Blick hinter die Kulissen. Frankreich 2014 · R & Db: Karim Aïnouz · K: Ali Olcay Gözkaya · franz. OV · 26 Min. RENZO PIANO – ARCHITEKT DES LICHTS Für die kleine Hafenstadt Santander an der Nordküste Spaniens hat Renzo Piano vierzig Jahre nach dem Centre Pompidou das Centro Botín konzipiert, ein schwebendes Gebäude, das im Licht badet. Eingehendes Wissen über Bautechnik verbindet sich in dem Film Renzo Piane – An Architect For Santander mit der Poesie der Landschaft. Der berühmte spanische Regisseur Carlos Saura dokumentiert das Projekt und diskutiert mit dem „Architekt des Lichtes“ über die Kunst, den kreativen Schaffensprozess und die soziale Funktion von Schönheit. Spanien 2019 · R: Carlos Saura · 65 Min.

Renzo Piano | Fotos

Renzo Piano | Besetzung

Renzo Piano (Poster)