Pathosmaschinen – mind the gap!

    • Deutschland
    •  
    • 2022
    • |
    • 120 min
  • Filmstart: 20.5.2022

Pathosmaschinen - mind the gap! | Beschreibung

Die übersetzerische Praxis wird immer stärker von Algorithmen bestimmt. Werden die neuen Übersetzungsprogramme jemals auch Lyrik übersetzen können? Oder definiert sich das Poetische gerade dadurch, dass es sich dem maschinellen Zugriff entzieht? Das neue Format „Pathosmaschinen – mind the gap!“ macht in Anlehnung an den „gläsernen Übersetzer“ verschiedene übersetzerische Verfahren für das Publikum transparent. Ann Cotten, Olga Radetzkaja und Hannes Bajohr sprechen über die Übersetzbarkeit des Pa-thos in den Gedichten von Lillian-Yvonne Bertram, Maria Stepanowa und Marina Zwetajewa, es geht um den Umgang mit Emo-Sensoren, um Kriegsrhetorik und um die manipulativen Strategien lyrischer Pathos-Maschinen. Die Veranstaltung wird an der Kino-Orgel begleitet von Felix Hielscher. Gefördert von der Kunststiftung NRW. (Quelle: Kulturamt der Stadt Münster)

Pathosmaschinen - mind the gap! | Besetzung

Pathosmaschinen - mind the gap! (Poster)
  • Entstehungsjahr 2022
  • Land Deutschland
  • Filmlänge 120 min
  • Filmstart 20.5.2022

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden