Zum Inhalt springen

On the Road – Unterwegs

On the Road - Unterwegs (Poster)

Bewertung

„Sollte man sehen“ kulturmovies

Filminhalt

Nach 55 Jahren und einigen gescheiterten Anläufen findet Jack Kerouacs Kultroman nun endlich den Weg auf die Leinwand. Auf ähnlicher Irrfahrt wie das Buch auf dem Weg zu seiner Verfilmung befinden sich auch seine Helden Sal (Sam Riley) und Dean (Garrett Hedlund). Getrieben von einer diffusen Sehnsucht nach Freiheit, heizen sie mal per Anhalter, mal mit Deans verruchter Teeniegattin (Kristen Stewart) im Schlepptau quer durch die USA der 1940er-Jahre. Wenn der flimmernde Asphalt unter dem Wagen entlangjagt oder schwitzende Körper sich zum Bebop wiegen, ist man ganz nah dran am Lebensgefühl der Beatpoeten um Kerouac, Allen Ginsberg und Co. Deren typische rhythmische Sprache bringt die volltrunkenen, nächtlichen Straßentänze und hitzigen Diskussionen über Liebe und Poesie regelrecht zum Glühen. So richtig in Fahrt kommt der Film von Roadmovieexperte Walter Salles (“Die Reise des jungen Che“) bei dem dünnen Plot aber trotzdem nicht. Daran kann auch die Topbesetzung (Amy Adams und Viggo Mortensen als Junkiepaar) nichts ändern. Garrett Hedlund hat nach diesem enthusiastischen Auftritt allerdings eindeutig den Durchbruch verdient. (dpp)

Prädikat besonders wertvoll

  • On the Road - Unterwegs (Filmbild 2)
  • On the Road - Unterwegs (Filmbild 3)
  • On the Road - Unterwegs (Filmbild 4)
  • On the Road - Unterwegs (Filmbild 5)