Neighboring Sounds

In einem Block mit Appartmentgebäuden in der brasilianischen Küstenstadt Recife geht alles seinen gewohnten Gang: Eine Hausfrau versucht einen bellenden Nachbarshund zur Ruhe zu bringen, eine Haushälterin hat eine Affäre mit einem Wachmann, ein Portier schläft im Dienst und wird gekündigt. Filmisch virtuos macht Regisseur Kleber Mendonça Filho (AQUARIUS, BACURAU) in seinem Spielfilmdebüt jedoch die Angst und Paranoia unter der scheinbar heilen Oberfläche der brasilianischen Mittelschicht geradezu physisch spürbar. Erst ganz am Ende wird klar, welches brutale Geheimnis sich hinter den wohlanständigen Fassaden verborgen hat.