Uncharted: Endlich wird das Game verfilmt!

Uncharted

Eine Spielreihe, die seit Jahren Fans begeistert und Millionen Exemplare verkauft, nennt sich Uncharted. Als der erste Teil des Action-Adventures 2007 erschien, konnten die Publisher innerhalb der ersten Wochen bereits unglaubliche Ergebnisse erzielen. Damals war der Protagonist Nathan Drake noch unbekannt, die mitreißende Story überzeugte Käufer jedoch bereits nach dem Trailer. Mittlerweile sind aus einem Spiel fünf Teile geworden, die sich alle sehr gut verkauft haben. Dass nun eine Verfilmung der Geschichte folgt, ist für viele Gamer keine große Überraschung. Schließlich brilliert die Reihe nicht nur mit spannungsgeladenem Spielspaß, sondern auch mit einer tollen Handlung, die perfekt für einen Abenteuerfilm geeignet ist!

Genre Abenteuer: Das lieben wir daran!

Schon seit Crocodile Dundee seinen Dolch zog und die berühmten Worte sprach: „Das ist kein Messer. DAS ist ein Messer!“, sind wir von Abenteuerfilmen begeistert. Die Reihe an spannenden Protagonisten ist lange: Dabei stoßen wir auf Indiana Jones, der für einen Forscher besonders angstfrei wirkt, Lara Croft, die beweist, dass man kein Mann sein muss, um sich seinen Weg durch den dunklen Dschungel zu bahnen oder Rick O’Connell, der selbst vor Mumien nicht zurückschreckt. Dabei ergibt sich ein interessantes Bild: Einige der Charaktere aus Abenteuerfilmen stammen ursprünglich aus Spielen, andere erschienen nachträglich in spielbaren Action-Adventures. Das Film- und das Spielgenre scheinen sich dabei also perfekt zu ergänzen. Inzwischen sieht man die nervenaufreibenden Schatzsuchen jedoch auch in ganz anderen Spielgenres. So gibt es z. B. zahlreiche Slots, in denen es sich um das Erkunden alter, ägyptischen Pyramiden dreht oder man das El Dorado in Südamerika entdecken kann. Der Online Automat Book of Dead, in dem Spieler Rich Wilde bei seiner Suche nach einem antiken Buch begleiten dürfen, zählt in einigen Casinos als beliebtestes Game überhaupt. Woran das liegt? An der menschlichen Neugier! Ja, wir lieben es, von der Sicherheit unserer Couch aus, fremde Welten zu erkunden und verborgene Geheimnisse aufzudecken. Und genau in diese Kerbe wird auch die Verfilmung von Uncharted treffen!

Uncharted: Diese Details haben wir bereits

Noch steckt die Verfilmung des Hit-Games in den Dreharbeiten. Da es bisher keinen Teaser und wenig offizielle Statements gibt, kann noch nicht allzu viel über die Handlung verraten werden. Klar ist jedoch, dass es sich bei dem Film um ein Prequel handeln soll, also die Vorgeschichte zum ersten Game. Das kann man unter anderem auch daraus schließen, dass für die Rolle des Protagonisten Nathan Drake der relativ jung aussehende Schauspieler Tom Holland ausgewählt wurde. Ihm wird der Hollywood-Star Mark Wahlberg an die Seite gestellt, der seinen Mentor verkörpern wird. Im Film wird es also zumindest zum Teil darum gehen, wie Drake Nathan von einem jungen Mann zum mutigen Abenteurer wird. Die Regie übernimmt Ruben Fleischer, der bereits viel Erfahrung mit Action-Abenteuern hat. Die Comic-Verfilmung Venom war einer seiner letzten großen Erfolge. Mit Fleischer nimmt nun bereits der siebte Regisseur das Projekt auf, denn der Film war bereits vor 12 Jahren in Planung. Warum es mit den sechs Vorgängern nicht geklappt hat, kann nur spekuliert werden. Nun scheint Uncharted jedoch in guten Händen zu sein.

Gamer dürfen sich freuen, denn einer der coolsten Videospielcharaktere schafft es bald auf die große Leinwand. Noch ist Uncharted in der Produktionsphase, wenn alles gut läuft, soll der Film jedoch schon im Sommer 2021 in die internationalen Kinos gelangen. Wir sind gespannt, ob Tom Holland als Nathan Drake überzeugen kann!