Zum Inhalt springen

„Inception“ nimmt dich mit auf eine Traumreise

Dom Cobb prüft mit seinem Kreisel, ob er sich gerade in der Realität befindet.
Dom Cobb prüft mit seinem Kreisel, ob er sich gerade in der Realität befindet. Foto: © Legendary & Warner Bros. All rights reserved.

Wenn ein Mensch in die Träume anderer eintaucht und darin wach ist, wie unterscheidet er dann zwischen Traum und Realität … ? In einer Zukunft, in …

Wenn ein Mensch in die Träume anderer eintaucht und darin wach ist, wie unterscheidet er dann zwischen Traum und Realität … ?

In einer Zukunft, in der eine Technik zur Bewusstseinsprojektion in das Unterbewusstsein anderer Menschen erfunden ist, sind Geheimnisse nirgendwo mehr sicher. Dieses sogenannte Traumsharing macht sich Industriespion Dom Cobb (Leonardo DiCaprio) zu nutze und stiehlt Ideen direkt aus den Köpfen von Geschäftsleuten. Doch eigentlich träumt Cobb von einer Zukunft ohne Traumreisen, denn seine Karriere als moderner Dieb hat ihn sein Familienglück gekostet. Nun bekommt er die einmalige Chance, seine Verbrechen zu büßen und sein Exil zu beenden. Doch diesmal soll er keine Idee stehlen, sondern sie jemandem einpflanzen.

Damit beginnen „Matrix“ und „Doctor Strange“-artige Szenen, in denen sich Korridore zu drehen beginnen oder die Straßen samt Häuser wie ein Sandwich zusammenzuklappen drohen. In dieser Traumwelt reisen Cobb und sein Team durch mehrere Bewusstseinsschichten, bis niemand mehr wirklich weiß, was nun Traum und was Realität ist. Glücklicherweise hat Cobb immer seinen Kreisel dabei, den er zum Realitätscheck nutzt: Fällt der Kreisel nach einiger Zeit um, ist Cobb zurück in der Realität, kreiselt er unendlich weiter, ist nichts um ihn wirklich echt. Als Cobb endlich wieder mit seiner Familie vereint ist, beginnt er deshalb den Kreisel zu drehen …

Sieh dir heute Abend um 20.15 Uhr „Inception“ auf Kabel eins an und finde heraus, ob der Job gut ging und Cobb wirklich wieder bei seiner Familie ist! Hier kannst du schon mal einen Blick in den Trailer zum Film werfen:

Regisseur Christopher Nolan taucht in diesem Action-SciFi-Film noch weiter in die De- und Rekonstruktion der Realität ein und schafft eine gewaltige, jedoch auch leicht verwirrende Zukunftswelt. Lies hier unsere Kritik zu „Inception“.