Stabile Beziehungen – So stärken Sie das Liebesband!

Bildschirmfoto 2021-07-28 um 10.05.36

Was macht eine gute Liebesbeziehung aus? Wieviel Streit gehört dazu und welche Art der Versöhnung verstärkt das zwischenmenschliche Band nach einer Krise? Diese 8 Lifehacks helfen Ihnen, gemeinsam in einer Beziehung zu wachsen!

#1 Rom ist nicht an einem Tag erbaut worden

Dasselbe gilt für jede Beziehung. Eine Beziehung entsteht im Laufe der Zeit und sie wird zu dem, was wir aus ihr machen. Die besten Beziehungen sind die, die unser Leben kontinuierlich bereichern. Dazu muss man bereit sein zu lernen, offen zu sein, zu wachsen und den Willen haben, sich ständig zu entwickeln. Wer das Gefühl hat, an einem stagnierenden Punkt angekommen zu sein, der sollte sich fragen, was zu diesem Stillstand geführt hat und dementsprechend handeln. Meistens genügen kleine Veränderungen im Alltag. Was kann oder möchte man verändern? Sprechen Sie über Ihre Wünsche und Vorschläge!

#2 Auseinandersetzungen sind ok

…aber nur wenn man sich nach dem Streit auch wieder richtig versöhnt! Klar, man ist sich nicht immer einer Meinung, manchmal entstehen Erwartungen, die nicht erfüllt werden, man macht sich gegenseitig Vorwürfe oder wirft sich verletzende Dinge an den Kopf. Es gibt viele Gründe warum die Fetzen fliegen können – das Ausschlaggebende dabei ist, dass man gewillt ist, aus einer Auseinandersetzung zu lernen, um es das nächste Mal besser zu machen. Nur dann lernt und wächst man und verhindert man schmerzhafte Wiederholungen. Wie das funktioniert? Mit Respekt vor der gemeinsamen Beziehung und guter Kommunikation!

#3 Gute Kommunikation

Gute und effektive Kommunikation wirkt sehr förderlich auf jegliche Art von Beziehung. Vor allem nach einem Streit, wenn man mit Ruhe und auf einer erwachsenen Ebene miteinander sprechen kann, ist es einfacher Probleme gezielt anzugehen und zu lösen. Indem man der Partnerin oder dem Partner aktiv zuhört, erfährt man mehr über deren Gedanken und Emotionen. Aktives Zuhören bedeutet, dass man, während der Gesprächspartner spricht, nicht schon über seine eigene Antwort nachdenkt. Um sicherzustellen, dass man das Gesprochene richtig verstanden hat, sollte man mit eigenen Worten und ohne zu werten das Gesprochen zusammenfassen und es mit dem Partner, der Partnerin nochmals teilen.

#4 Entschuldigung sagen und es so meinen

Wenn Ihnen etwas leid tut, dann geben Sie es zu. Ehrlich zu seinen Fehlern zu stehen, ist eine starke Haltung. Es zeigt, dass wir über unser Verhalten nachdenken und Fehler erkennen. Eine aufrichtige Entschuldigung ist eine Art bedingungslose Reaktion auf Unannehmlichkeiten, die dem geliebten Menschen zeigt, dass man die Beziehung wertschätzt. Machen Sie das, ohne sich dabei etwas im Gegenzug zu erwarten. Erwachsene Menschen sind für ihr eigenes Wohlbefinden verantwortlich.

#5 Zeit in die Beziehung investieren

Planen Sie in regelmäßigen Abständen ein Dinner, einen Ausflug, einen Kinoabend, ein Wellnesswochenende oder einen kuscheligen Abend zu Hause ein. Im Grunde ist es egal, was sie machen, wichtig dabei ist, dass es Ihnen beiden gut geht. Vielleicht sehnen Sie sich nach mehr Abwechslung beim Liebespiel? Kennen Sie schon die vielen Vorzüge von Sextoys? Reizt Sie die Vorstellung, beim Sex einen Dildo zu verwenden? Oder möchten Sie gerne eine neue Art der Stimulation mit einem Anal Dildo erfahren? Es gibt unzählige Toys, die für ein umfangreiches Sexual Wellness Programm sorgen. Egal für welches Toy Sie sich entscheiden, eines ist sicher, die nächtlichen Stunden sollten mit oder ohne Sexspielzeug aufregend und abwechslungsreich bleiben und vor allem Ihr Liebesband stärken!

#6 Es war einmal…

Erinnern Sie sich noch, wie Sie sich in Ihren Lieblingsmenschen verliebt haben? Denken Sie an diese wunderschöne Zeit und holen Sie das kribbelnde Schmetterlingsgefühl zurück! Stöbern Sie in alten Fotos, erzählen Sie sich Geschichten aus der Kennenlernphase und erinnern Sie sich an das magnetische Verlangen und die Verliebtheit des bezaubernden Anfangs! Beziehungen sind eine Ansammlung aus vielen verschiedenen Momenten und Augenblicken der Vergangenheit. Nutzen Sie alle Errungenschaften und Lektionen die Sie in der Vergangenheit gesammelt haben und verwenden Sie sie als Treibstoff für zukünftiges Wachstum!

#7 Die Devise heißt: Balance halten!

Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für Ihren Lieblingsmenschen. Aber genauso sollten Sie sich genügend Zeit für sich selbst nehmen! Eine gute Balance in der Beziehung sorgt für Ausgleich. Verbringen Sie Zeit damit, sich ganz auf Ihren Partner zu konzentrieren. Das kann eine Massage sein, ein gutes Gespräch, eine gemeinsame Besorgung oder ein Liebesbrief. Sich ganz auf den Partner oder die Partnerin zu konzentrieren, stärkt die Beziehung. Dasselbe gilt auch für Sie selbst! Machen Sie das, was sie glücklich macht – ohne Partner! Nehmen Sie sich Zeit, um Dinge zu unternehmen die Ihnen Energie geben – allein, mit Freunden oder Familie – und die Sie aufblühen lassen. Eine glückliche Beziehung beginnt schlussendlich bei Ihnen selbst!

#8 Ziele setzen und Erfolge feiern

Seien Sie sich Ihres Wachstums bewusst. Setzen Sie sich Ziele für die Beziehung und behalten Sie diese im Auge. Was möchten Sie in diesem Jahr gemeinsam erreichen? Sind es finanzielle Ziele oder ist es mehr Quality Time, die sie beide anstreben? Das Wachsen einer Beziehung bedarf, genauso wie alle anderen wertvollen Dinge, an Planung, Zielsetzung, Arbeit und Überprüfung! Sie spielen die Hauptrollen in Ihrem Leben!