Spencer: Kristen Stewart ist Prinzessin Diana

Kristen Stewart als Prinzessin Diana in „Spencer ©Komplizen Film / DCM
Kristen Stewart als Prinzessin Diana in „Spencer ©Komplizen Film / DCM

Sie war der Star am Lido: Kristen Stewart war gekommen, um ihren neuen Film Spencer zu präsentieren, in dem sie auf eindrucksvolle Art Prinzessin Diana verkörpert. Zusammen mit Regisseur Pablo Larrain war die US-Schauspielerin bei den Filmfestspielen in Venedig, um Spencer erstmals der Weltöffentlichkeit vorzustellen. Die Reaktion war eindeutig: Kristen Stewarts Performance wurde von Fans und Kritikern gefeiert und der Film hochgelobt. In „Spencer“ geht es um ein (fiktives) Wochenende auf dem Landsitz der britischen Königsfamilie. Hier will Prinzessin Diana ihrem Mann Prinz Charles das Ende der gemeinsamen Ehe verkünden. Larrain zeigt seine Titelfigur als Frau, die ihrem bisherigen Leben und dem goldenen Käfig entfliehen will.

In „Spencer“ zeigt Kristen Stewart als Prinzessin Diana eine oscarwürdige Leistung

Bereits in seinem Film „Jackie“ verhalf der chilenische Regisseur seiner Hauptdarstellerin Natalie Portman zu einer Glanzleistung als Präsidentengattin Jackie Kennedy. Auch Portman schaffte es, das Innenleben einer ikonischen Frau eindrucksvoll darzustellen. Sein neuer Film Spencer wurde zu großen Teilen in Deutschland (und mit deutschen Fördergeldern) realisiert. Für ihre Rolle als Lady Di wird Kristen Stewart bereits jetzt von vielen Kritikern als Kandidatin für einen Oscar als beste Hauptdarstellerin gehandelt.

In den deutschen Kinos läuft „‚Spencer“ am 6. Januar 2022 an. Sehen Sie hier unseren Beitrag zu Stewarts letzten Film „Jean Seberg – Against All Enemies