„Hat der Herr Braun im Bundeskanzleramt denn Ahnung von Kultur?“

Pepe Danquart
Foto: Neue Visionen

Pepe Danquart, Oscar-Gewinner für seinen Kurzfilm „Schwarzfahrer“, wollte am 17. Dezember seinen Dokumentarfilm „Vor mir der Süden“ ins Kino bringen. Das wird nun erst am 21. Januar etwas werden. In seinem Statement kritisiert er die Ungleichbehandlung bei den erneuten Schließungen.

„ALLE Kinos mussten schließen, aber die Kirchen (bekannte Hotspots der Ansteckung) blieben offen. Museen, wie die Kunsthalle in Hamburg oder das Pergamon Museum, die kluge und aufwendige, zum Teil teure Maßnahmen zur Verhinderung der Ansteckung entwickelt hatten, mussten schließen, die Baumärkte aber blieben offen. Kann mir jemand erklären, wie diese Entscheidungen gefallen sind? Hat der Herr Braun im Bundeskanzleramt denn Ahnung von Kultur oder schleppt der sein Hirn im isolierten privilegierten Politikraum durch die Gegend und betrachtet uns Künstler (wie im Gespräch mit Till Brönner) als bemitleidenswerte Bittsteller, die nur unbequeme Fragen stellen?“