Fly: Revolution des Tanzfilms!

„Fly“: Die revolution des Tanzfilms. Copyright: © STUDIOCANAL
„Fly“: Die revolution des Tanzfilms. Copyright: © STUDIOCANAL

Mit Fly kommt die Revolution des Tanzfilms in die Kinos! „Ostwind“-Regisseurin Katja von Garnier gelingt ein mitreißender Film.  Die 20-jährige Bex (Svenja Jung) sitzt aufgrund eines unglücklichen Unfalls im Gefängnis und muss sich durch ein Resozialisierungsprogramm kämpfen. Leicht fällt das der provokativen Einzelgängerin nicht. Die Trainerin Ava (Jasmin Tabatabai) setzt alles daran, Bex und die anderen „Resis“ mit ihrer Leidenschaft für den Tanz anzustecken und aus den vielen Einzelkämpfern eine Gruppe zu formen, die fit genug für einen Dance Battle und zugleich das echte Leben vor den Toren des Gefängnisses ist. Während sich Bex langsam gegenüber ihren Mitmenschen öffnet, fühlt sie sich vor allem zu ihrem Mittänzer Jay (Ben Wichert) hingezogen. Während die „Resis“ immer mehr an Selbstvertrauen gewinnen, wird Bex schlagartig von ihrer traumatischen Vergangenheit eingeholt. Hier lesen Sie mehr über Fly

Fly: Katja von Garnier startet die Revolution des Tanzfilms

Regisseurin Katja von Garnier, die zuletzt mit ihrer „Ostwind“-Filmreihe ein Millionenpublikum im Kino begeisterte, revolutioniert mit Fly das Genre des Tanzfilms. In der beeindruckenden Kulisse der pulsierenden Metropole Berlin entfalten die spektakulären Choreografien, ausgeführt von der weltbekannten Urban-Dance-Formation „Flying Steps“, ihre volle Wucht. Svenja Jung („Die Mitte der Welt“) und Hip-Hop-Weltmeister Ben Wichert führen den jungen Hauptcast an, der neben bekannten Schauspielern durch die besten deutschen und internationalen Tänzer bereichert wird. An ihrer Seite sind erstmals wieder Jasmin Tabatabai („Der Baader Meinhof Komplex“), Nicolette Krebitz („Preis der Freiheit“) und Katja Riemann („Fack Ju Göhte“), die Stars aus Katja von Garniers Kinohit „Bandits“, gemeinsam in einem Kinofilm zu sehen.