Einblicke in das Leben eines E-Sportlers

E-Sportler_01
Foto: pexels.com

Möchten Sie wissen, wie es sich anfühlt, ein millionenschweres E-Sport-Finale zu gewinnen (oder zu verlieren)? Der Spielentwickler Valbe ermöglicht es. Dota 2’s True Sight: Die Dokumentation, die Einsicht in die Welt der professionellen Teams des E-Sports gibt, schlug nicht nur in der Gaming-Community Wellen. True Sight gilt als brutal und ehrlich, denn Valve scheute nicht davor zurück, zu zeigen, wie die Spieler sich wirklich fühlen. Und ganz nebenbei hat die Dokumentation auch einer der höchsten Produktionswerte der Welt. Doch was macht die Filme so einzigartig und warum schafften die Dokumentationen es, sogar Menschen anzulocken, die zuvor kein Interesse an E-Sport hatten?

Free To Play: Alles auf Anfang

Dokumentationen gehören mitunter zu den beliebtesten Verfilmungen der Deutschen. Auf der ganzen Welt findet sich eine Vielzahl von interessanten, spannenden und atemberaubenden Dokumentationen, die es uns ermöglichen, Einblick in die Welt der Tiere, in das Weltall oder in das Leben anderer zu gewinnen. True Sight war nicht die erste Dokumentation über das Leben von E-Sportlern in der Dota-2-Szene. Im Jahr 2014 wurde der Film Free To Play veröffentlicht, eine Dokumentation über das Videospiel Dota 2 in Spielfilmlänge. Free To Play begleitet mehrere Spieler bei der Vorbereitung auf das Dota 2 International Turnier, das dem Gewinnerteam einen Millionen-Dollar-Preis bietet. Der Film konzentriert sich auf drei Spieler, die aus drei verschiedenen Kontinenten stammen und befasst sich mit ihrem persönlichen Leben und ihren Erfahrungen in der E-Sport-Community. Nur einen Tag nach seiner Veröffentlichung hat der Film auf YouTube bereits mehr als 420.000 Aufrufe verzeichnet. Während Dota 2- und Valve-Fans wahrscheinlich die Mehrheit dieses Publikums ausmachen, hat Free To Play genug Spannung, um die breite Öffentlichkeit anzusprechen. Zudem ist die Dokumentation ziemlich zugänglich, denn Valve hat großartige Arbeit geleistet, um die Grundlagen des Gameplays zu erklären.

Evil Genuises hautnah

In der ersten Episode von True Sight konnten Fans des Spiels Dota 2 Einsicht in das Leben der Mannschaft Evil Genuises (EG) gewinnen. Während viele vor allem auf den Superstar Arteezy, dem Carry-Spieler des Teams, gespannt waren, war vor allem Fears Beziehung zu SumaiL in der ersten Folge von True Sight auffällig. Die Geduld von Fear mit dem jungen EG-Spieler ist wahrscheinlich die herzerwärmendste Sache, die Sie in der ersten Folge von True Sight sehen werden. Fear trat nach TI6 einen Schritt zurück vom aktiven Kader, um aufgrund einer Handgelenksverletzung Trainer des Teams zu werden, und erwähnt vor der Kamera, dass er ursprünglich in Betracht gezogen hatte, im vergangenen Jahr endgültig in den Ruhestand zu gehen. Arteezy hingegen sorgt, wie vielleicht erwartet, für einen Großteil der Comic-Erleichterung in der Folge und erzählt, dass eine einzige Erfahrung in einem richtigen Job eine Woche bei einem amerikanischen Lebensmittelgeschäft war, das er verließ, ohne seinem Chef Bescheid zu sagen.

OG und ihre unglaubliche Geschichte

Im Jahr 2018 gelang dem Underdog OG das Unmögliche. Nach einer Zeit wilder Turbulenzen, persönlicher Konflikte und des Verlusts wichtiger Mitglieder hat das Team OG den ultimativen Preis gewonnen – das International. Die bunte Crew alter Veteranen, zurückkehrende junge Talente und ein Neuling mit kaum Spuren in der Szene wurden zum neuen Champion der Szene. Auch im darauffolgenden Jahr schaffte das Team es, sich gegen die Konkurrenten durchzusetzen und wurde zum ersten Mal in der Geschichte zweimaliger Sieger des Turniers. Die beiden Episoden von True Sight gaben viel Einsicht in den steinigen Weg der Mannschaft, die sich gegen alle Widrigkeiten durchsetzte und sind definitiv emotionaler als die vorherigen Dokumentationen.

Foto: pexels.com

Auch nach diesem Erfolg gönnte sich die Mannschaft keine Pause. In weiteren Turnieren spielten die Profis geschlossen weiter und gehört bei Esport Wettanbietern immer wieder zu den Favoriten – egal, ob es um das StarLadder i-League Invitational oder das DOTA Summit geht. Der virtuelle Sport ist hier mittlerweile sogar so beliebt, dass er bereits eine eigene feste Kategorie auf den Webseiten einiger Anbieter erhalten hat. Aktuell findet außerdem die ESL One Germany statt. Hierzu wurde OG direkt eingeladen und findet sich derzeit auf gutem Wege zu einem weiteren Turniersieg. Das Finale der CS:GO-Version des Turniers wurde 2019 sogar im Kino in Deutschland ausgestrahlt. Dies ist nicht num in E-Sport der Fall. Oftmals wird auch das Finale des Fußball DFB Pokalspiels im Kino übertragen, um so Sportfans die Möglichkeit zu geben, live und in HD anzusehen. Neben OG gehört auch Team Secret zu den Favoriten. Die Mannschaft unter Teamkapitän Puppey überzeugte in den letzten Turnieren immens und gilt als Topanwärter für den Titel des nächsten Internationals – was bedeutet, das wir die Mannschaft hoffentlich auch in der nächsten Episode von True Sight zu sehen bekommen.

In der kommenden Episode werden Fans wieder Einblick hinter die Kulissen des größten Turniers im E-Sport bekommen und die beiden Teams, die bei der zehnten Ausgabe des Internationals im Finale stehen werden, von Anfang bis Ende auf ihrer Reise durch das Turnier begleiten. Die Dokumentation von Valve schaffte es, viele Menschen, die sich zuvor nicht für E-Sport interessierten, zu Fans zu machen und wird wahrscheinlich auch in der Zukunft die Massen anziehen.