Der perfekte Serienabend – von der Auswahl des Programms bis zu den Snacks

Serien
Die Auswahl an Serien bei Streaming-Anbietern ist riesig

Serien haben gegenüber klassischen Filmen einen enormen Vorteil: Sie beschränken sich nicht auf wenige Stunden und bieten immer wieder neue spannende Momente. Deshalb darf die Lieblingsserie an keinem Wochenende fehlen.

Und sind wir mal ehrlich: Wer einmal von einer Serie angefixt ist, der kommt auch nicht mehr von ihr los. Vor allem Gruppen von Serienfans haben es sich deshalb zur Aufgabe gemacht Serienabende gut zu organisieren. Nur so werden sie zu einem vollen Erfolg. Doch wie geht das? Welche Programme passen zu wem und welche Snacks dürfen bei keinem Serien-Event fehlen? Wir haben die Antworten!

Das Wichtigste zuerst: Die Snacks müssen stimmen

Was wäre ein TV-Abend ohne die passenden Snacks?

Das Wichtigste für einen gelungenen Serientag ist die Auswahl der besten Snacks. Doch welche Snacks eignen sich überhaupt für entspannte Stunden vor dem TV? Die oberste Prämisse lautet: Vielseitig sollte es sein! Beginnen wir mit etwas, das den großen Hunger stillt und gleichzeitig nicht zu sehr auf die Hüften geht: Fingerfood. Fingerfood ist bei Partys und TV-Events eine sehr gute Wahl.

Der Vorteil: Das Essen lässt sich selbst herstellen oder ganz einfach aus der Verpackung nehmen und aufwärmen. Ein gutes Beispiel sind Pommes, Chicken Wings, Potato Edges, Gemüsebällchen und Gemüseteller – bestehend aus Selleriestangen, Karotten und natürlich geeigneten Dips. Dazu hält das Internet sehr viele Rezepte bereit. Besonders schmackhaft sind Kräuterdips, Mayonnaise, Knoblauchdips und Dressings.

Soll es vor allem süß sein, gibt es ebenso tolle Fingerfood-Ideen zum Selbermachen. Kraftbällchen sind wie kleine Kuchen, die süßlich schmecken und dennoch mehr Energie bereithalten als gedacht. Eine Mischung aus Haferflocken, Kokosfett, getrockneten Pflaumen und Chiasamen ist ausreichend. Das Ganze mischen, in Bällchen formen, in den Ofen legen, kurz darin erwärmen und genießen.

Weniger gesund, aber dafür noch süßer geht es mit selbstgemachtem Popcorn. Popcorn macht sich gut zu Salz, Zucker und anderen Gewürzen. Mittlerweile ist es sogar möglich die schmackhaften Maiskörner mit Schokolade zu verfeinern und das Herstellen ist nicht mehr anstrengend. Einfach in einem geeigneten Küchengerät erwärmen und pur genießen oder eine Wunschzutat hinzufügen.

Übrigens: Neben diesen Speisen bietet es sich an Chips und Salzstangen bereitzuhalten. Eigene Kartoffelchips zu machen, ist sehr aufwändig. Daher macht es an dieser Stelle mehr Sinn auf fertige Chips zurückzugreifen. Kommen mehrere Freunde zu Besuch, macht sich ein umfangreiches Chips-Angebot gut. Neben herkömmlichen Paprika-Kartoffelchips, Erdnusslocken, Salzbrezeln und ähnlichem schmecken auch Nüsse sehr lecker. Zusammen mit Cranberrys und Rosinen sowie getrockneten Früchten wie Bananen, Äpfeln und Kokossplittern sorgen sie für absolute Zufriedenheit. Wem das nicht genügt, der kann Pralinen oder eine Packung Kekse anbieten.

Getränke dürfen auch nicht fehlen!

Zucker, Fett und andere Zusatzstoffe führen zu großem Durst. Deshalb: Wasser gehört unbedingt auf den Tisch und sollte in ausreichender Menge verfügbar sein – ob mit oder ohne Kohlensäure. Zusätzlich erfreuen Kaffee, Tee, heiße Milchgetränke und kalte Leckereien wie Cola, Fanta, selbstgemachte Limonade und natürlich auch Säfte. Sind keine Kinder anwesend, darf auch Alkohol nicht fehlen. Dabei gilt: Zu salzigen oder deftigen Speisen ist Bier sehr passend. Auch ein Glas Rotwein versüßt den Abend. Für den besonderen Abend sollte es etwas mehr sein. Schon einmal über eigens kreierte Cocktails nachgedacht? Dafür sind nur wenige Utensilien notwendig. Swimming-Pool ist ein bei Mädels äußerst beliebter Drink. Er besteht aus Rum, Blue Curacao, Sahne, Kokossirup und Ananassaft. Gekühlt schmeckt er extrem gut und ist ganz schnell gemixt.

Von klassisch bis modern – Welche Sitcom darf es sein?

Das Angebot an Serien, die aktuell gestreamt werden, ist sehr groß. Alles begann irgendwann mit heute klassischen Serien wie Sitcoms. Bei Sitcoms handelt es sich um Serien, deren Hauptaugenmerk auf dem Wohnraum und den innerfamiliären Konflikten bestimmter Personen liegt. Da die Sitcom als Komödie angelegt ist und keine ernsthaften Themen zur Grundlage hat, bietet sie eine perfekte Abendgestaltung für die ganze Familie.

Ältere Sitcoms erfreuen sich derzeit großer Beliebtheit. Serien wie „Roseanne“ mit Schauspielerin Roseanne Barr als Mittelpunkt oder „Hör mal wer da hämmert“ mit Tim Allen als Hauptdarsteller stellen das gute alte Amerika wohlwollend dar und beleuchten dennoch typische Probleme des Mittelstands.

Im Kontrast dazu stehen Serien wie The Bill Cosby Show, die eine reiche Familie mit eher Prestige-Problemen darstellt und somit einen klaren Kontrast zu vielen anderen lustigen Serien bietet. Aktuell sind Sitcoms wie „Two and a half men“ und etwas neuer „The Middle“ sehr populär. Last but not least ist „The Big Bang Theory“ ein absoluter Sitcom-Held und bietet sich perfekt für einen lockeren Abend im Kreis der Familie oder mit Freunden an.

Krimi & Co – die beliebtesten Serien für die perfekte Spannung

Liebhaber von hoher Spannung brauchen mehr als einen ausgeglichenen Fernsehabend. Sie wollen ihr Gehirn auf Hochtouren bringen und rätseln, wer der Mörder oder Gauner ist. Favorisieren die Freunde Krimis mit Spannung und Witz, gibt es eine gigantische Bandbreite an Angeboten und beinahe täglich kommen neue tolle Serien auf den Markt.

Folgende Serien stehen hoch im Kurs: Law and Order, Sherlock, True Detective, Lucifer, Fargo and ähnliche. Wer weniger Action und mehr klassische Gemütlichkeit will, der sollte einmal in die alten Serien hineinschnuppern. Ob Matlock, Diagnose Mord oder ausgefallenere Serien wie Falcon Crest und Denver Clan – hier ist für jeden Geschmack die passende Serie dabei.

Serien wie Falcon Crest vereinen nahezu alle Themen. Die Serie handelt von Liebe, Macht, Geld, Gier, Familie und auch von kriminellen Machenschaften. Dadurch bietet sie weitaus mehr als ein typischer Krimi und bietet sich daher auch für jüngere Zuschauer an. Gewaltvolle Szenen sind äußerst rar. Dafür gibt der Inhalt viele Spekulationen her und zieht allein deshalb in seinen Bann.