Berühmtheiten, die gerne zocken

Zocken

Diese Liste der Prominenten, die angeblich spielsüchtig sind oder waren, ist grob nach Ruhm und Popularität geordnet. Es ist kein Geheimnis, dass Stars gerne ihr Geld ausgeben. Es ist üblich, dass berühmte Menschen alles kaufen, von Luxusautos bis hin zu Immobilien, aber einige Prominente verspielen ihre Einnahmen in Casinos, wie in einem Casino ohne Anmeldung, und bei Poker Turnieren. Die Bandbreite derer, die Wetten abschließen, reicht von Gelegenheitsspielern bis hin zu zwanghaften Spielern oder solchen, die an Ludomanie leiden.

Im Jahr 2011 enthüllte die Musiklegende Gladys Knight, dass sie ein fast zehnjähriges Glücksspielproblem besiegt hat und gestand, dass sie jede Nacht Tausende beim Bakkarat ausgibt. Der große NBA-Spieler Charles Barkley gab zu, dass er im Laufe seines Erwachsenenlebens über 30 Millionen Dollar in Casinos verloren hat. Zu den anderen Sportlern, die sich beim Wetten verschuldet haben, gehört Phil Mickelson. Es gibt viele Prominente, die sich im Glücksspiel versuchen. Viele sind sogar dafür bekannt, dass sie eine Form des Glücksspiels als Zweit- oder Drittberuf ausüben und sogar gut darin sind, wie die folgenden, die wir aufgelistet haben.

Ben Affleck

Der multitalentierte Star kann schauspielern, schreiben und Regie führen, aber kaum jemand wusste, dass Ben Affleck noch eine weitere Karte im Ärmel hat: Er ist ein erfahrener Pokerspieler. Affleck hat an vielen Turnieren sowohl auf Amateur- als auch auf Profi-Ebene teilgenommen und dabei auch viel gewonnen. Er gewann 2001 $800.000 beim Blackjack und bei einer kalifornischen Pokermeisterschaft im Jahr 2004 gewann er $365.000. Ben Affleck hat mehr als nur Glück im Gepäck. In seinem Pokerspiel steckt auch einiges an Können.

Tobey Maguire

Tobey Maguire hat das Pech, bei der gleichen Poker-Meisterschaft 2004 gegen Ben Affleck zu verlieren, aber lassen Sie sich nicht täuschen: Er ist ein geschickter Spieler. Maguire hat seit seiner Jugend viel Zeit darauf verwendet, das Pokerhandwerk zu erlernen. Außerdem hat er an vielen privaten Prominenten-Spielen teilgenommen. Einige davon dienten als Inspiration für das Buch und den Film Molly’s Game. Im Jahr 2011 gewann Maguire das Turnier im Hollywood Park Casino und ging mit 300.000 Dollar nach Hause.

Jennifer Tilly

Poker liegt Jennifer Tilly im Blut. Ihr Vater war ein begeisterter Pokerspieler und Jennifer Tilly interessierte sich schon in jungen Jahren für Kartenspiele. Das brachte sie dazu, eine der besten Pokerspielerinnen der Welt zu werden. Im Jahr 2005 gewann sie das Goldarmband der World Series of Poker (WSOP), ihr erster professioneller Erfolg. Sie war die erste Prominente, die ein WSOP-Armband gewann, was ihr Talent deutlich unter Beweis stellte. Im selben Jahr belegte sie den ersten Platz beim Ladies‘ No-Limit Hold’em und gewann ein Preisgeld von über $150.000, womit sie sich gegen ein Feld von 600 Spielern durchsetzte. Sie spielt weiterhin an Pokertischen und bei Turnieren, während sie ihre Fähigkeiten verfeinert.

Matt Damon

Filmstar Matt Damon ist der beste Freund von Ben Affleck und die beiden besuchen oft gemeinsam Casinos in Las Vegas. Man sagt, Damon sei ein noch leidenschaftlicherer Spieler als Affleck und er gewinnt oft an den Spieltischen. Wenn Hollywood-Stars Poker spielen, setzen sie oft zu hohe Einsätze und erleiden große Verluste, aber das ist bei Damon nicht der Fall. Er setzt in der Regel vernünftige Einsätze und scheint sein Spiel völlig unter Kontrolle zu haben. Poker mag die erste Wahl von Affleck und Damon sein, aber es gibt viel mehr Spiele als nur dieses Kartenspiel. 

Charlie Sheen

Das Glücksspiel von Charlie Sheen ist keine Erfolgsgeschichte. Der Schauspieler hat mit einer Kokainsucht zu kämpfen, aber die meisten Menschen wissen nicht, dass Sheen auch ein zwanghafter Spieler ist. Sein Lieblingsspiel ist Poker, und er ist auch ein begeisterter Sportwettenspieler. Es heißt, dass er jeden Monat Hunderttausende von Dollar in landbasierten Casinos ausgibt. Sein größter Verlust betrug 1 Million Dollar, was selbst für einen Hollywood-Schauspieler eine beträchtliche Summe ist. Viele Hollywood-Stars sind Stammgäste in den Casinos von Las Vegas. Einige sind recht gut und haben in den Casinos Hunderttausende von Dollar gewonnen, während andere ähnliche oder sogar noch größere Summen verloren haben.

Fazit

Um ein großartiger Pokerspieler zu sein, müssen Sie über ausgezeichnete schauspielerische Fähigkeiten verfügen, um andere Spieler von Ihren Bluffs zu überzeugen. Es ist kein Wunder, dass einige der besten Spieler einen zweiten Beruf als Schauspieler haben. Wir hätten nichts dagegen, wenn sich ab und zu ein oder zwei Prominente an unseren Tisch setzen würden. Vielleicht können wir ihren Bluff durchschauen und einen prominenten Profispieler schlagen.

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden