Ammonite: Kate Winslet mit Kurs auf den Oscar!

Mit „Ammonite“ sind Kate Winslet und Saoirse Ronan auf Oscar-Kurs. © TOBIS Film GmbH

Mit ihrem neuen Film Ammonite befindet sich Kate Winslet („Der Vorleser“) erneut auf Oscarkurs. Nach ihrer großartigen Leistung in der Serie „Mare of Easttown“ ist die britische Schauspielerin in Ammonite an der Seite von Saoirse Ronan („Lady Bird“) wieder in einer starken Rolle zu sehen und damit auf Oscarkurs. England Mitte des 19. Jahrhunderts: Resigniert von der männlich-dominierten Wissenschaftswelt Londons, hat sich die einst gefeierte Paläontologin Mary (Kate Winslet) in ein Provinznest an der Küste im Südwesten Englands zurückgezogen. Dort hält sie sich mit dem Verkauf von Fossilien an Touristen über Wasser. Deshalb kann Mary auch das Angebot eines wohlhabenden Kunden nicht ausschlagen, der ihr seine schwermütige junge Ehefrau Charlotte (Saoirse Ronan) zur Erholung in Obhut geben will, um seine Studienreise ungestört fortsetzen zu können. Mary begegnet ihrem ungewollten Gast zunächst kühl und abweisend, bis Charlotte schwer erkrankt und Marys volle Aufmerksamkeit erfordert. Einhergehend mit Charlottes Genesung gewinnt auch Mary langsam die Lebensfreude zurück, und ihre schroffe Fassade beginnt zu bröckeln. Aus den für beide unerwarteten Glücksgefühlen entwickelt sich bald leidenschaftliche Begierde, die alle gesellschaftlichen Konventionen ins Wanken bringt und den Lebensweg beider Frauen unwiderruflich verändern wird. Hier lesen Sie unsere Kritik zu Ammonite

Ammonite: Kate Winslet und Saoirse Ronan auf Oscar-Kurs!

Gemeinsam mit den Produzenten der oscarprämierten Filme „The King’s Speech“ und „The Imitation Game“ gelang es dem britischen Regisseur Francis Lee, zwei der gefragtesten Schauspielerinnen ihrer Generation für Ammonite zu gewinnen: Oscarpreisträgerin Kate Winslet und die mit dem Golden Globe gekürte Saoirse Ronan. Bereits mit seinem preisgekrönten Langfilmdebüt „God’s Own Country“ begeisterte Lee im Jahr 2017 Publikum und Kritik gleichermaßen. In seinem neuesten Film geht es um Mary Anning, die im viktorianischen England gelebt hat und eine der ersten weiblichen Paläontologen überhaupt war;  sie geht im Film eine fiktive Beziehung mit der Frau des schottischen Geologen Roderick Murchison ein.