Gloria – Das Leben wartet nicht

„Sollte man sehen“ kulturmovies

Gloria Bell (Julianne Moore) ist eine ganz normale geschiedene Frau Mitte 50. Der Job bei einer Versicherung in Los Angeles ist zwar etwas öde, aber die Kolleginnen sind nett. Die beiden erwachsenen Kinder stehen schon auf eigenen Füßen, mal mehr, mal weniger schwankend. Tochter Anne (Caren Pistorius) ist in einen schwedischen Profisurfer verliebt und will zu ihm ziehen, Sohn Peter (Michael Cera) muss sich alleine um seine Tochter kümmern, weil seine Frau irgendwo Sinnsuche betreibt. Glorias Ex ist wieder verbandelt, Gloria dagegen manchmal einsam. Sie singt dagegen an, im Auto, wenn laut ihre Lieblingslieder laufen, sie geht zu Lachkursen und zu einem Yoga-Workshop ihrer Tochter. Am liebsten aber besucht Gloria Singlepartys, wo sie an ihrem Martini nippt, tanzt und Ausschau hält nach einem Mann. Dieser Mann könnte der nette Arnold (John Turturro) sein. Der frisch geschiedene Ex-Marine spricht Gloria einfach mal an, und schnell merkt sie: Mit dem kann man Spaß haben, Lachen, Sex, was Erleben. Arnold besitzt einen Abenteuerspielplatz für Erwachsene, wo sich Gloria erstmal austobt, im Fluggerät oder beim Paintball.

So leicht entkommt man(n) Gloria nicht

Doch Arnold hat Schwierigkeiten, zu der Beziehung zu stehen, er will sie vor seiner Familie geheim halten. Außerdem rufen ihn seine Töchter ständig an, ständig wollen sie etwas von ihm. Hat Arnold sich noch nicht richtig gelöst? Als Gloria sich entscheidet, der Sache einen Schubs zu geben und ihn zu einem Essen mit ihrer Familie mitnimmt, eskaliert die Sache: Weil sich Arnold von Gloria ignoriert fühlt und sie seiner Meinung nach zu sehr mit ihrem Ex von den alten Zeiten schwärmt, geht Arnold einfach heimlich weg. Gloria ist außer sich, Arnold versucht sich zu erklären, aber seine Angebetete macht erstmal dicht. Doch schon bald gibt Gloria Arnold eine zweite Chance – die er wieder versemmelt, und zwar richtig: Beim romantischen Wochenende in Las Vegas rufen ihn wieder seine Töchter an, wollen, dass er sofort heimkommt, die Mutter habe sich verletzt. Als Gloria daraufhin Arnolds Handy in seine Suppe legt, entschuldigt sich dieser kurz – und verschwindet aus dem Hotel. Gloria bleibt zurück, feiert durch und kann nur mithilfe ihrer Mutter zurück nach Los Angeles. Arnold belegt Gloria anschließend mit Anrufsversuchen, die geht nicht ran, will die Sache enttäuscht abhaken. Doch dann findet sie die von Arnold geliehenen Paintball-Waffen im Kofferraum ihres Wagens – und Gloria weiß ja, wo Arnold wohnt … hm

Gloria - Das Leben wartet nicht (Poster)