Erwartung – Der Marco-Effekt

„Sollte man sehen“ kulturmovies

Erwartung - Der Marco-Effekt | Kritik

Ermittler Carl Mørck in den Jussi-Adler-Olsen-Verfilmungen wird von einem neuen Schauspieler gegeben: Ulrich Thomsen, der mit Thomas Vinterberg und den Filmen „Zwei Helden“ und „Das Fest“ bekannt und so berühmt wurde, dass er in vielen großen internationalen Produktionen mitwirkte. Thomsens Spiel ist sehr variantenreich, der Däne kann sowohl den schwer Traumatisierten spielen als auch den arbeitswütigen Cop. In Erwartung – Der Marco-Effekt nimmt der Carl Mørck einen alten Fall wieder auf: Ein Mann war vor Jahren verschwunden, nachdem man ihm Pädophilie nachgewiesen hatte. Doch zuvor hatte er an einem Fall von schwerer Korruption recherchiert. Sehr schnell wollen Kräfte aus der Poltik Carl Mørck in der Ermittlung stoppen und üben Druck auf Vorgesetzte aus. (jw)

Erwartung - Der Marco-Effekt | Fotos

Erwartung - Der Marco-Effekt | Besetzung

Erwartung - Der Marco-Effekt (Poster)

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden