Das Mädchen, das lesen konnte

Filminhalt

1851: Die südfranzösische Bäuerin Violette Ailhaud lebt in einem abgelegenen Bergdorf in der Provence. Wie ihre Freundinnen ist sie im heiratsfähigen Alter, als plötzlich die Auswirkungen der großen Politik unmittelbar Einzug im Dorf halten: Alle Männer des Ortes werden von Louis Napoléons Soldaten verschleppt, als dieser die Republik stürzt, um sich als Napoléon III. zum Kaiser der Franzosen zu krönen. Mit vereinten Kräften gelingt es den zurückgebliebenen Frauen, die Arbeiten des Jahreslaufs zu bewältigen. Trotz der Sorge um die verlorenen Männer sind die Frauen stolz auf ihre Unabhängigkeit. Nach einem Jahr vergeblichen Wartens auf ein Lebenszeichen der Männer fassen Violette und ihre Freundinnen einen Entschluss: Wenn eines Tages ein Mann ins Dorf kommt, soll er für alle Frauen da sein, damit das Dorf weiter existieren kann. (Text: Verleih)

Filmkritik

Mit einem Staatsstreich hat 1851 Louis Napoleon die Republik beendet und rächt sich unerbittlich an seinen Widersachern. Auch in einem abgelegenen Bergdorf in den Voralpen werden sämtliche Männer verhaftet und verschleppt. Die Frauen bleiben alleine zurück. Marine Francen entwirft in ihrem Debütfilm eine matriarchale Utopie, in der eine autarke, starke Frauengemeinschaft zeigt, dass es auch ohne die Kerle geht. Es sind stimmungsvolle und geradezu malerische Bilder, die Francen hier vom Landleben entwirft, durchaus auch verklärend und die harte Arbeit beschönigend. Doch für eines braucht es das andere Geschlecht eben doch – und so schließen die Frauen einen Pakt: Der erste Mann, der sich ins Dorf verirrt, wird schwesterlich geteilt. Jean (Lenoir), der sich als Schmied ausgibt, wird zu diesem Hahn im Korb. Mögen so Kinderwunsch und erotische Sehnsüchte auch erfüllt werden, das monogame Gesellschaftsmodell durchzuhalten fällt dann doch schwerer, als die Frauen sich das vorgestellt hatten … ascho

Filmbilder

<?php echo $img_alt; ?>
<?php echo $img_alt; ?>
<?php echo $img_alt; ?>
<?php echo $img_alt; ?>

Vorstellungen

  1. Unna
Das Mädchen, das lesen konnte (Poster)

Originaltitel Le Semeur

Regie Marine Francen

Entstehungsjahr 2017

Land Frankreich

Filmlänge 100 min

Filmstart 17.01.2019

Website http://www.dasmädchendaslesenkonnte.de/