Das doppelte Lottchen

Als die kleine freche Luise aus Wien und die höfliche Lotte aus München sich in einem Ferienheim am Bühlsee zum ersten Mal treffen, können sie es kaum fassen. Es ist, als würden sie vor einem Spiegel stehen, denn die beiden Mädchen sehen sich zum Verwechseln ähnlich. Schon bald finden sie heraus, dass sie eigentlich Zwillinge sind, die jedoch bei der Trennung ihrer Eltern auseinander gerissen wurden. Kurzerhand beschließen sie deshalb, die Rollen zu tauschen. Luise fährt nach München. Lotte nach Wien. Doch damit beginnt das ganz große Chaos. (j.b.)

Das doppelte Lottchen (Poster)