Best Exotic Marigold Hotel

„Muss man sehen“ kulturmovies

Judi Dench, Maggie Smith, Bill Nighy, Tom Wilkinson: Man könnte diese Charakterdarsteller vor eine weiße Wand stellen, sie zwei Stunden übers Wetter reden lassen und selbst das wäre faszinierend. Doch unter der Regie von John Madden („Shakespeare in Love“) geht es keineswegs so spartanisch zu. Die vier Leinwandgranden und drei weitere britische best ager fliegen nach Indien, um dort der Pleite, dem Altersheim, der Langeweile und der einen oder anderen Lebenslüge zu entkommen. Natürlich kommt fast alles anders, bei der als Luxusressort verkauften Bruchbude des Best Exotic Marigold Hotels angefangen. Madden versteht es perfekt, die Balance zwischen Witz und Tragik, Pointen und dem großen Ganzen zu finden. Leichtfüßig und versöhnlich zu sein, ohne angesichts solcher Themen wie Alter und unweigerlich auch dem Tod hohl zu klingen oder einen faden Nachgeschmack zu hinterlassen – das ist große Kunst. Madden und seine unprätentiösen Stars beherrschen sie wie sonst kaum jemand. (kab)

Prädikat besonders wertvoll

Best Exotic Marigold Hotel (Poster)