All Opera 16/17: Coppélia (Aufzeichnung)

Coppélia – eine Inszenierung, die in einzigartiger, aufwühlender und dramatischer Atmosphäre Hoffmans Geschichte vom Rätsel um eine mechanische Puppe und von einer fatalen Obsession erzählt. Mauro Bigonzetti interpretiert Delibes prächtige Stücke als Mischung aus Illusion, Verrat, Realität und Anschein mit einem großen Teil Erinnerung und Dopplung. Für Coppélia existieren verschiedene Choreografien, die das Ballett als Märchen mit Happy End zeigen und in der Scala seit dem Ende des 19. Jahrhunderts aufgeführt werden. In der Version, die seit sieben Jahren gezeigt wird, treten folgende Hauptfiguren in der Geschichte auf: der Wissenschaftler Spallanzani, der Optiker Coppola, der obsessive Nataniele, seine Verlobte Clara und natürlich Olimpia, die Dreh- und Angelpunkt der Geschichte ist. Sie wird mit unvergleichlichem Charme und inspirierenden Choreografien aus Bewegung und Tempo zum Leben erweckt. Interpretiert wurde diese neue Version von Coppélia vom gleichen Künstlerteam, das schon Cinderella auf die Bühne brachte. Bigonzetti erhielt dafür eine Nominierung des berühmten Benois de la Danse Award. Der Spezialist des romantischen Repertoires, Patrick Fournillier, steht als Dirigent auf dem Podium. Der internationale Ballettstar Roberto Bolle ist ebenfalls Teil des Casts. Wir präsentieren Ihnen diese Inszenierung aus der Mailänder Scala in perfektem HD und brillantem Surround Sound.

All Opera 16/17: Coppélia (Aufzeichnung) (Poster)