Filminfo Empörung

„Empörung“ läuft aktuell leider nirgends.

Filminhalt

Marcus Messner (Logan Lerman) ist jung und fleißig: Er bekommt die Möglichkeit, an einem College zu studieren, kann sich den Sorgen seiner Eltern entziehen und muss nun vor allem nicht dem koscheren Metzgergewerbe seines Vaters nachgehen. In Winesburg, Ohio, will er unbedingt der Beste sein… Aber nicht nur verstört ihn die verführerische Olivia (Sarah Gadon) zutiefst, auch die Konfrontation mit dem erzkonservativen Dekan Caudwell (Tracy Letts), mit dem er sich höchst philosophische, aber gleichzeitig gnadenlose Rededuelle liefert, lässt ihn wider Willen zum Rebellen werden. (Quelle: Verleih)

Filmkritik

James Schamus war Drehbuchautor und Songschreiber für „Tiger & Dragon“, er hat „Brokeback Mountain“ produziert – und mit der Adaption von Philip Roths stark autobiografischem Roman wagt er jetzt auch noch sein Debüt als Regisseur. Vielleicht verlässt sich Schamus ein bisschen zu sehr auf die Tatsache, dass man die Coming-of-Age-Geschichte aus den reaktionären 50er-Jahren sehr gut als schwarzhumorige Parabel auf das Trump-Amerika interpretieren kann, denn filmisch wagt er mit seiner zwar soliden aber eben auch recht konventionellen Umsetzung sehr wenig. Als 75-jähriger Autor kehrt Roth noch einmal zu einem jugendlichen Helden zurück und erzählt in „Empörung“, wie der jüdische Metzgersohn Marcus Messner vor seinem überfürsorglichen Vater und der Einberufung in den Korea-Krieg an ein christliches College im Mittleren Westen flüchtet. Hier muss Marcus die Erfahrung machen, wie sehr auch in der vermeintlich freigeistigen Collegewelt am Denken in starren Kategorien festgehalten wird: einerseits wird er bei der Raumverteilung mit den einzigen beiden jüdischen Studenten in ein Zimmer gesteckt, andererseits wird er zur Teilnahme an der wöchentlichen Campuspredidigt gezwungen, obwohl er sich selbst als religionslos definiert. Zum Eklat kommt es, als er sich in die psychisch labile Kommilitonin Olivia Hutton verliebt und gegen seine ursprünglichen Intentionen mehr und mehr in die Rolle des Aufrührers gedrängt wird … Schamus kann sich bei seinem durchweg grandiosen Ensemble bedanken, dass seine brave Literaturverfilmung dann eben doch über dem Durchschnitt liegt. Besonders Logan Lerman empfiehlt sich mit der Darstellung des Marcus Messner als einer der aufregendsten jungen US-Schauspieler: Allein sein 20-minütiges Rededuell mit dem College-Dekan (Tracy Letts) ist die Kinokarte wert. cs

Filmbilder

Empörung (Filmbild 2)
Empörung (Filmbild 4)
Empörung (Filmbild 3)
Empörung (Filmbild 5)
    Empörung (Poster)
    Der jüdische Student Marcus (Logan Lerman) wird in den 50er-Jahren am College wider Willen zum Rebellen.

    Originaltitel Indignation

    Regie James Schamus

    Darsteller Logan Lerman, Sarah Gadon, Tracy Letts

    Entstehungsjahr 2016

    Land USA

    Filmlänge 111 min

    Filmstart 16.02.2017

    FSK 12

    Website http://www.empoerung.x-verleih.de/

    Genres Drama